Zum Hauptinhalt springen

Deine Reiseziele

Wir steuern in Mitteldeutschland viele neue Ziele an. Du bist dir unsicher, welches du zuerst erkunden sollst? Dann lass dich inspirieren… 

Halberstadt

FASZINIERENDE KIRCHENSCHÄTZE

Auf beeindruckende Weise verbindet der Dom St. Stephanus und St. Sixtus in Halberstadt romanische und gotische Elemente. Bereits um 1210 entstand die monumentale Triumphkreuzgruppe, die sich aus fünf überlebensgroßen Figuren zusammensetzt.

Der Domschatz von Halberstadt ist einer der kostbarsten Kirchenschätze der Welt: Skulpturen, Gewänder, Schmiedearbeiten aus Gold und Bronze. Lassen Sie sich von 300 ausgestellten Objekten mittelalterlicher Handwerkskunst faszinieren. Vom Bahnhof aus erreichen Sie den Dom nach einem 20-minütigen Sparziergang durch die Innenstadt.

mehr Informationen
Quedlinburg

BEEINDRUCKENDE ARCHITEKTUR

Zur Zeit der Ottonen war Quedlinburg eine Königspfalz, avancierte zum politischen und kulturellen Zentrum. Geblieben ist eines der größten Flächendenkmale in Deutschland. Herzstück des Unesco-Weltkulturerbe ist die Stiftskirche St. Servatii. Und die ist in nur 20 Minuten fußläufig vom Bahnhof aus zu erreichen.

Treten Sie in die Fußstapfen der ersten deutschen Könige und Kaiser und entdecken Sie dieses Highlight romanischer Architektur. Der hervorragend erhaltene Kirchenschatz ist Zeugnis einer bewegten Geschichte.

mehr Informationen
Wernigerode

GRANDIOSE KUNSTWERKE

Erhaben sitzt das Schloss Wernigerode auf einer Anhöhe über der Stadt und offenbart einen atemberaubenden Blick auf das Harzvorland. War es bis 1929 Sitz der Fürstenfamilie, beherbergt es heute ein Museum für Kunst- und Kulturgeschichte des 19. Jahrhunderts.

Erkunden Sie bei einem ca. halbstündigen Spaziergang vom Bahnhof zum Schloss die Altstadt von Wernigerode oder fahren Sie gemütlich ab der Haltestelle Anger mit der Schlossbahn hinauf. Dort angekommen besichtigen Sie in einem Rundgang die teils original eingerichteten Wohnräume des Schlosses. Die prunkvolle Ausstattung und liebevolle Aufbereitung lassen die Zeit des deutschen Hochadels aufleben.

mehr Informationen
Potsdam

ELEGANTE SOMMERRESIDENZ

Sanssouci bedeutet „ohne Sorge“. Das gleichnamige Schloss ließ Friedrich der Große ab 1745 errichten, die zugehörigen Parkanlagen entwarf er selbst, schuf sich so vor den Toren Potsdams ein Refugium. Heute zählen Schloss und Park zum UNESCO-Weltkulturerbe. Und strahlen immer noch Ruhe und Eleganz aus.

Vom Hauptbahnhof aus schlendern Sie in einer halben Stunde durch Potsdam: Tauchen Sie in die preußische Geschichte ein, besichtigen Sie das prächtige Sommerschloss im Rokoko-Stil. Spazieren Sie durch die großzügigen Anlagen. Auf den 300 Hektar kümmern sich 60 Gärtner liebevoll um Bäume, Blumen und Grünflächen.

mehr Informationen
Potsdam

GEHEIMNISVOLLE TROPENWELT

In der Biosphäre Potsdam tummeln sich zwischen 20.000 Dschungelpflanzen und in zahlreichen Terrarien rund 130 verschiedene Tierarten – vom Chamäleon bis zur Königspython. Die Biosphäre liegt im Volkspark Potsdam, den Sie vom Hauptbahnhof aus bequem mit der Straßenbahn erreichen.

Erkunden Sie Dschungel, Schmetterlingshaus und Wasserfall auf eigene Faust oder im Rahmen einer Führung. Klettern Sie in die Kronen der Bäume hinauf und wagen Sie sich auf den Höhenweg 14 Meter über dem Dschungelboden.

mehr Informationen
Magdeburg

MONUMENTALES WAHRZEICHEN

Magdeburg hat viele Aushängeschilder und Wahrzeichen. Doch keines prägt das Stadtbild so sehr wie der Dom. Im Jahre 1209 begannen die Bauarbeiten. Sie sollten mehr als 300 Jahre dauern. Imposant ragt der Magdeburger Dom über der Stadt, sind die charakteristischen Türme schon von Weitem zu erkennen und locken Besucher an. Die gelangen in einem etwa 15-minütigem Spaziergang vom Hauptbahnhof zum Dom.

Besichtigen Sie den monumentalen Bau und die originale Grablege Ottos I. und seiner ersten Gemahlin Editha. Erklimmen Sie die Turmspitzen in rund 100 Meter Höhe. Ihnen eröffnet sich ein wundervolles Panorama der Elbestadt.

mehr Informationen
Magdeburg

GESCHWUNGENER FARBTUPFER

Die Grüne Zitadelle von Magdeburg hat sich ihren Namen wahrlich verdient: auf dem Dach sprießen Gräser, aus den Fenstern wachsen Bäume. Und auch ansonsten ist das geschwungene Gebäude im Zentrum der Elbestadt ein echter Hingucker. Die Zitadelle war das letzte Projekt des Künstlers und Architekten Friedensreich Hundertwasser. Seinem bunten und lebendigen Stil blieb er auch in Magdeburg treu.

Die Innenhöfe – mit einer Vielzahl von Läden und Cafés – erkunden Sie auf eigene Faust, das Innere des Gebäudes im Rahmen einer Führung. Rechte Winkel und gerade Linien werden Sie in den Räumen der Musterwohnung aber nicht finden. Im artHotel können Sie sogar die Nacht in der Grünen Zitadelle verbringen.

mehr Informationen
Wolfsburg

BEEINDRUCKENDE PHÄNOMENE

Mutige vor: Erleben Sie im Science-Center phæno in Wolfsburg mehr als 350 Naturphänomene am eigenen Leib. Das Naturkundemuseum liegt in direkter Nähe des Hauptbahnhofs und ist ein riesiges Experimentierfeld. Das phæno versetzt kleine und große Besucher ins Staunen.

Folgen Sie Ihrer Neugierde, probieren Sie sich an den verschiedenen Stationen aus und gehen Sie faszinierenden Naturphänomenen auf den Grund. Übrigens: Das von der Star-Architektin Zaha Hadid entworfene Gebäude zählt zu den bedeutendsten modernen Bauwerken der Welt. Auch eine Architekturführung wird Sie beeindrucken.

mehr Informationen
Wolfsburg

PREISWERTE SHOPPINGTOUR

In unmittelbarer Nähe zum Wolfsburger Hauptbahnhof befindet sich ein wahres Paradies für Schnäppchenjäger. Vier ellipsenförmige Gebäude beherbergen die Designer Outlets Wolfsburg. Dort finden Sie Geschäfte von 85 Herstellern.

Shoppen Sie nach Lust und Laune in Boutiquen exklusiver Designer-Marken und junger Newcomer-Labels. Kostenloses Wifi, ein Kinderwagenverleih und ein Spielplatz machen den Ausflug für die ganze Familie zu einem Highlight.

mehr Informationen
Thale

VERHEXTE AUSSICHT

Die Legende weiß, dass sich in der Walpurgisnacht die Hexen in Thale versammeln, um gemeinsam zum Blocksberg zu fliegen. Keine Sorge, den Hexentanzplatz können Sie ganzjährig auch ohne Besen und Hexenhut besuchen, etwa über einen der steilen Wanderwege oder bequem mit der Seilbahn.

Das Bergtheater Thale ist eines der ältesten Freilichttheater Deutschlands. Dort genießen Sie gleichzeitig die Aufführung und einen grandiosen Blick über das Bodetal. Wieder dorthin hinunter schießen Sie mit bis zu 40 Km/h auf der Allwetterrodelbahn.

mehr Informationen
Blankenburg

VERGOLDETE WANDERWEGE

Im Harz entdecken Besucher mehr als 200 Sehenswürdigkeiten, z.B. das Schloss Blankenburg, das Kloster Michaelstein und die Burg Regenstein. Dort wird Geschichte lebendig. Auch die einzigartige Natur der Region beeindruckt Besucher immer wieder aufs Neue.

Blankenburg ist der ideale Ausgangspunkt, von dem Sie Ihre Erkundungstour durch den Harz starten. Wählen Sie eine der zahlreichen Routen, schnüren Sie Ihre Schuhe und lassen Sie sich Ihre Wanderung an den ausgewiesenen Stationen abstempeln – die Goldene Harzer Wandernadel ist Ihnen sicher!

mehr Informationen
Goslar

PITORESKE ALTSTADT

Die malerischen Gassen Goslars sind gesäumt von mehr als 1.500 Fachwerkhäusern verschiedener Epochen. Das historische Ensemble – etwa fünf Gehminuten vom Bahnhof entfernt – gehört zum UNESCO-Welterbe. Und lädt die Besucher der Stadt zum Bummeln, Schlendern und Verweilen ein.

Erkunden Sie die einzigartige Altstadt Goslars und genießen Sie die ganz besondere Atmosphäre einer Stadt, in der zahlreiche Kirchen, die prächtige Kaiserpfalz und die Reste der mittelalterlichen Stadtbefestigung Ihnen hinter jeder Ecke ein neues Fotomotiv vor die Linse bringen.

mehr Informationen
Goslar

TIEFE EINBLICKE

Im Süden der Stadt Goslar steigen Sie tief in die Geschichte der Region ein: Erkunden Sie auf einer Führung die Stollen des Bergwerks Rammelsberg, das dem mittelalterlichen Goslar den Rang einer Handelsstadt und jede Menge Reichtümer einbrachte.

Das Erzbergwerk Rammelsberg war über 1.000 Jahre aktiv – ohne Unterbrechung. Die Arbeit der Bergleute ist unter Tage spannend dokumentiert und vermittelt Ihnen einen Eindruck von den tiefschürfenden Umwälzungen, die in der Region stattfanden.

mehr Informationen
Bernburg

TURMHOHE AUSSICHTEN

Einst war es Sitz der Herzöge von Anhalt-Bernburg, heute ist es das Wahrzeichen von Bernburg: ein prunkvolles Renaissanceschloss prägt mit seinem imposanten Eulenspiegelturm das Stadtbild. Entlang des Saaleufers spazieren Sie vom Bahnhof aus in einer Viertelstunde zum Schloss Bernburg.

Haben Sie den 42 Meter hohen Turm erklommen – der nach dem Schalk und Turmwächter Till Eulenspiegel benannt ist – entspannen Sie sich auf der Schlossterrasse bei einer Tasse Kaffee und genießen den grandiosen Panoramablick auf Bernburg und Saaletal.

mehr Informationen
Dessau

MODERNE DENKMÄLER

Walter Gropius legte bereits 1919 den Grundstein für eine architektonische und künstlerische Stilrichtung, die zur Ikone des 20. Jahrhunderts werden sollte: das Bauhaus. Seit 1924 steht die gleichnamige Schule in Dessau. Dort lehrten und wirkten einige der bedeutendsten Architekten und Künstler der Moderne.

Heute ist das Bauhaus ein monumentaler Zeitzeuge und Museum, in dem Sie die Entstehung und Entwicklung dieser prägenden Kunstepoche nachempfinden. Vom Bahnhof aus erreichen Sie das Dessauer Wahrzeichen fußläufig in zehn Minuten. In der Stadt entdecken Sie weitere zeitlose Bauhaus-Projekte.

mehr Informationen
Stendal

ERLEBBARE STADTGESCHICHTE

Der Ritter Roland gilt als Symbol für Recht und Freiheit. In Stendal haben sie ihm ein Denkmal gesetzt. Auf dem Rathausplatz ist die knapp acht Meter hohe Statue nicht zu übersehen. Genau so wenig wie die ringsum gelegenen wunderbar erhaltenen historischen Gebäude der Backsteingotik, die Sie innerhalb eines viertelstündigen Spaziergangs vom Bahnhof aus erkunden.

Tauchen Sie in die Stadtgeschichte ein und besuchen Sie das Winckelmann-Museum, das sich dem Leben und Werk von Johann Joachim Winckelmann widmet. Der Archäologe und Kunstschriftsteller war geistiger Begründer des Klassizismus im deutschsprachigen Raum und ist einer der bedeutendsten Söhne der Stadt Stendal.

mehr Informationen

Hier sind wir in der Region unterwegs: